Artikel mit Schlagwörtern “Kurzkredit”

Dispokredit: Flexibel aber meistens teuer

Kredite

0 Kommentare

Dispokredit

Als Kunde einer Bank oder Sparkasse erhält man auf Wunsch meist auch einen Dispositionsrahmen, wenn man ein Girokonto führt. Das Kreditinstitut räumt seinen Kunden in der Regel dann bereits bei Kontoeröffnung einen Dispo-Rahmen ein, der sich nach der Höhe der regelmäßigen Geldeingänge richtet, die nachgewiesen werden müssen. Wer kurzfristig mehr Geld braucht, als er auf dem Konto hat, kann dieses bis zur Höhe des eingeräumten Dispositionsrahmens „überziehen“.

Vorteil: hohe Flexibilität

Die Nutzung eines Dispositionskredits hat für Verbraucher in manchen Situationen durchaus Vorteile, informiert das Kreditportal www.kurzkredit24.com. Wer unvorhergesehen und kurzfristig mehr Geld braucht, als er gerade zur Verfügung hat, kann mit dem Dispo-Kredit schnell und ohne irgendwelche Hürden an dieses Geld kommen. Es gibt keinen Extra-Antrag und keine erneute Bonitätsprüfung. Auch Sicherheiten müssen nicht hinterlegt werden und eine Restschuldversicherung ist nicht notwendig. Die Rückzahlung kann flexibel gestaltet werden, ohne festgelegte Raten, auch vollständig auf einmal, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden müsste. Doch Vorsicht: Fallen die monatlichen Geldeingänge plötzlich weg, beispielsweise wegen Arbeitslosigkeit, kann die Bank den Dispo jederzeit kündigen und die Summe muss dann sofort zurückgezahlt werden.

Genau informieren und nachrechnen

Wer wegen der genannten Vorteile glaubt, ein Dispositionskredit sei in jedem Fall eine gute Sache, muss sich auch die andere Seite der Medaille ansehen. Denn den Vorteilen stehen häufig hohe Kosten gegenüber. Kreditinstitute verlangen für Dispositionskredite im Vergleich zu normalen Ratenkrediten sehr hohe Zinsen. Mit einem Online-Tool kann man die Dispo-Zinssätze verschiedener Banken mit wenig Aufwand vergleichen. Dispos mit verhältnismäßig niedrigen Zinsen eignen sich bei kurzzeitigem Geldbedarf, beispielsweise als Überbrückungskredit, durchaus. Allerdings nur, wenn die Rückzahlung sehr schnell erfolgt. Andernfalls laufen zu hohe Zinsen auf und man sollte die Kosten mit denen eines günstigen Ratenkredits vergleichen und einen überzogenen Dispo-Rahmen gegebenenfalls umschulden.