Kredit für Arbeitslose: Diese Optionen gibt es

Kredite

0 Kommentare

Ratenkredit Arbeitslose

Arbeitslosenkredit – Optionen

Arbeitslose verfügen über kein sicheres Einkommen, deswegen fallen sie bei der Bonitätsprüfung meist durch. Dennoch existieren mehrere Chancen, einen Kredit zu erhalten. Wichtig ist laut Experten des Fachportals KreditNetz.com: Diese Möglichkeiten sollten Jobsuchende aufgrund ihrer niedrigen Einkünfte nur im Notfall ausschöpfen, sie sollten sich nicht unnötig verschulden.

Bankkredit bei zusätzlichen Sicherheiten

Einen positiven Kreditentscheid können Arbeitslose erwarten, wenn sie einer Bank eine extra Sicherheit bieten. Das realisieren sie mit einem zweiten, gleichberechtigten Antragsteller oder einem Bürgen. Bei beiden Varianten muss diejenige Person eine ausreichende Bonität aufweisen, ein festes Einkommen sowie eine positive Schufa-Datei setzen die Institute voraus. Antragsteller und Bürgen tragen das komplette Risiko für Zahlungsausfälle. Entsprechend schwierig ist es, eine solche Person zu finden. Eventuell übernimmt ein Verwandter oder ein guter Freund diese finanzielle Gefahr.

Kredite Kreditvermittler

Abbildung 1: Optionen an Kredite für Arbeitslose (Fotoquelle: Pixabay / CC0 Public Domain – niekverlaan)

Es gibt allerdings auch Schweizer Banken, die Kredite trotz negativ Schufa Einträgen vergeben. So wie beispielsweise der Anbieter Bon Kredit.

Kredite über Kreditvermittler

Einige Kreditvermittler offerieren einen speziellen Arbeitslosenkredit, im Vergleich mit Banken legen sie bei der Bonitätsprüfung deutlich liberalere Maßstäbe an. Sie bewerten auch Arbeitslosengeld als sicheres Einkommen und vergeben Darlehen in niedriger Höhe. Die konkreten Kriterien unterscheiden sich zwischen den Anbietern. Ein bedeutender Punkt ist, ob Arbeitslose Anspruch auf das Arbeitslosengeld oder das niedrigere Arbeitslosengeld 2 haben. Bei erstem interessiert, welchen Betrag die Empfänger verzeichnen und wie lange der Anspruch währt.

Pfandkredite: Pfandgegenstand reicht als Sicherheit aus

Wer über Wertgegenstände wie ein Fahrzeug, Schmuck oder ähnliches verfügt, kann die Dienste eines Pfandleihhauses nutzen. Dieser Wertgegenstand genügt als Sicherheit, ein Gehaltsnachweis und die Abfrage der Schufa-Datei sind nicht erforderlich. Verbraucher können sich entscheiden, ob sie das Pfand innerhalb einer festgelegten Frist gegen die Zahlung von Zinsen und Gebühren auslösen oder ob das Leihhaus es behalten soll. Der Beleihungswert beträgt bei Fahrzeugen etwa 80 % des aktuellen Werts, bei anderen Gegenständen 25 bis 50 %. Der Nachteil liegt in den hohen Kosten, wenn Arbeitslose ihr Eigentum wiederhaben möchten. Sie übertreffen die Kosten für einen Bankkredit bei weitem.

In Ausnahmefällen Darlehen der Arbeitsagentur

Auch Arbeitsagenturen vergeben kleine Kredite, sie beschränken sich aber auf wenige Notsituationen. Dabei kann es sich zum Beispiel um Umzugskosten oder eine Nachzahlung bei den Nebenkosten handeln. Die Sachbearbeiter entscheiden im Einzelfall.


Konnten Sie weitere Erfahrungen für einen Kredit für Arbeitslose machen? Teilen Sie uns Ihre Erfahrung nachfolgend mit!

Leave a Reply